Digital Health Experten beim Ernährungskongress in Dresden

Was bringt die Digitalisierung der Ernährungsmedizin?

Welche Chancen und Risiken birgt die Digitalisierung für Verbraucher im Bereich der Ernährungsmedizin mit sich? Können Apps und Co zum erhofften Durchbruch führen für moderne Industriegeesellschaften wie Deutschland, in denen die Hauptkrankheitslast von verhaltensassoziierten Risiken wie Übergewicht und Bewegungsmangel ausgeht?

Beim diesjährigen Kongress "Ernährung 2016" des Berufsverband Oekotrophologie e. V., der in Dresden vom 09. bis zum 11.06. stattfindet, wird das Thema Digitalisierung in zwei Sitzungen kontrovers diskutiert: Die VDOE-Vortragssitzung „E-Health: Möglichkeiten und Grenzen von webbasierter Ernährungstherapie und mobilem Bewegungsmonitoring“ am 10. Juni 2016, 14.00 – 15.30 Uhr, wird von Corinna Dürr aus Bonn geleitet

Die VDOE-Vortragssitzung „Personalisierte Ernährung“ findet am 09.06.2016, 17.00 – 18.00 Uhr unter dem Vorsitz von Dr. Claudia Laupert-Deick, Bonn statt:

Programm "Ernährung 2016" in Dresden vom 09. bis 11.06.2016

 

 

Zurück