Präventionspreis zum drittenmal in Folge an sanawork

Präventionspreis zum drittenmal in Folge an sanaworkDas wissenschaftliche Institut für Prävention im Gesundheitswesen (WIPIG) verleiht in Kooperation mit der Deutschen Apothekerzeitung (DAZ) seit 2009 den Präventionspreis.

Präventionspreis 2014

2014 hat die Initiative Präventionspartner, ein Service der sanawork Gesundheitskommunikation, erneut den 1. Preis erhalten für das "Beste Präventionsprojekt einer Institution".
Überreicht wurde der Preis von der bayersichen Staatsministerin für Gesundheit Melanie Huml an Dr. Ursula Kramer, Initiative Präventionspartner.

WIPIG Preisgewinner 2014

Die bundesweite Impfstudie und Impfaufklärungskampagne NIZA3 untersuchte neue Wege in der Ansprache und Aufklärung der Bevölkerung auf Impfungen. Lassen sich Nationale Impfziele besser erreichen, wenn Impfaufklärung im Schulterschluss mit den Ärzten bereits in der Apotheke beginnt, wenn Kunden dort gezielt auf die für sie in Frage kommenden Impfungen angesprochen werden? Die Ergebnisse ermutigen dazu, diesen neuen Weg zu gehen, damit es endlich gelingen kann, Masern in Deutschland zu eliminieren.

Präventionspreis 2011

Im November 2011 wurde sanawork ausgezeichnet für die beste wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Prävention.
Im Zentrum der preisgekrönten Präventionsstudie stand die Fragestellung, wie Impf- und Vorsorgeangebote besser genutzt werden können und welche Ansatzpunkte sich in der Praxis für Ärzte und Apotheker ergeben. Die Studie wurde 2011 bei der 2. Nationalen Impfkonferenz vorgestellt.

Präventionspreis 2009

Bei der ersten WIPIG-Preisverleihung übergab der Staatsminister für Umwelt und Gesundheit und Schirmherr des Präventionspreises, Dr. Markus Söder, im Rahmen einer Feierstunde im Bayrischen Landtag 2009 den ersten Preis in der Kategorie „Beste Präventionsidee“ an die Apothekerin Dr. Ursula Kramer, sanawork Freiburg. Ausgezeichnet wurde die Apothekenkampagne „Zeit für Jupiduu..! Und Du?“.

Mit dem WIPIG-Präventionspreis werden Präventionskonzepte ausgezeichnet, die das Bewusstsein der Bevölkerung für Gesundheitsvorsorge stärken und helfen, Risiken frühzeitig zu erkennen und auf diesem Wege Krankheiten zu vermeiden, damit medizinischer Fortschritt und eine gute medizinische Versorgung auch zukünftig für alle zugänglich und bezahlbar bleiben.

Weitere Informationen zum Präventionspreis 2011

Weitere Informationen zu den Ergebnissen der NIZA3-Impfstudie.

 

Informationen zum Präventionspreis der Impf- und Vorsorge-Uhr

Kurz erklärt, was hinter der Idee steckt!
O-Ton aus Radiobeitrag Apothekenradio

Artikel in der DAZ Nr. 48 vom 26.11.2009 als PDF
Prävention: Apotheken zeigen, was sie können

Artikel in der PTA heute, Nr. 3 Februar 2010
Neue Auszeichnung:Präventionspreis

  

Kontakt
sanawork Gesundheitskommunikation
Dr. Ursula Kramer
Emmy‐Noether‐Str. 2
79110 Freiburg
Tel. 0761/151548‐0

ursula.kramer@sanawork.de

Websites:

http://www.zeit-fuer-jupiduu.de

www.niza3.de

www.akademiepraeventionspartner.de

Zurück