Machen Sie mit bei der Umfrage QUO VAKIS Health-Apps

Machen Sie mit bei der Umfrage QUO VAKIS Health-AppsBrauchen wir in Deutschland eine Informations-, Bewertungs- und Wissensplattform für Health-Apps? Wenn ja, welche Inhalte müsste diese bieten? Wie müßte sie organisatorisch eingebunden sein, um Unabhängigkeit und Akzeptanz bei breiten Nutzerzielgruppen (Verbraucher, Patienten aber auch Anbieter und Entwickler von Gesundheits-Apps) zu gewinnen und eine hohe Bekanntheit und Marktdurchdringung zu erreichen?

Mit diesen Fragen wendet sich die Initiative Präventionspartner derzeit an Akteuere, die die Medienkompetenz von Verbrauchern und Patienten fördern und digitale Medien in der Gesundheitsförderung nutzen wollen und dazu die Rahmenbedingungen für den Auf- und Ausbau von fördernden Rahmenbedingungen mitgestalten wollen.

Bis zum 24.06 können sich interessierte Unternehmen, Krankenkassen, Arzneimittelhersteller und App-Entwickler an der anonymen Online-Befragung beteiligen. Zeitaufwand für die Befragung: ca. 10 Minuten.

Zum Online-Fragebogen

QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für Krankenkassen Krankenkassen

QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für Arzneimittelhersteller Arzneitmittelhersteller, Pharmaunternehmen

QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für App-Entwickler Entwickler von Health-Apps

QUO VAKIS Health-Apps? Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen zur Befragung

 

Mehr unter www.healthon.de
 

Hintergrund:
Gesundheits-Apps für Verbraucher unterliegen in Deutschland in der Regel keinerlei Regulierung. Sehr, sehr wenige Apps, die vom Hersteller explizit zur Diagnose oder Therapie von Krankheiten ausgelobt werden, unterliegen dem Medizinproduktegesetz und durchlaufen in diesem Falle ein EU Konformitätsverfahren, das zur CE-Kennzeichnung führt.

Die große Zahl der weltweit knapp 100.000 Gesundheits-Apps, die in den Kategorien Medizin und Gesundheit & Fitness der großen App-Stores (Google Play, Apple iTunes) angeboten werden, sind nicht auf Richtigkeit oder Aktualität der gesundheitsbezogenen Inhalte geprüft. Für Verbraucher ist auch schwer erkennbar, ob die Informationen unabhängig sind oder ob Interessenskonflikte vorliegen und ob personenbezogenen Daten im erforderlichen Umfang geschützt werden.
Verbraucher sind bei ihrer Suche nach vertrauenswürdigen Health-Apps auf sich selbst gestellt und wünschen sich Orientierung (GAPP-Studie 2014).

 

 

Zurück