Gesundheits-Apps bieten wenig Transparenz zur Orientierung für Verbraucher

Wie finden Verbraucher vertrauenswürdige Gesundheits-Apps, wie können sie sich vor dem Mißbrauch ihrer Daten schützen und welchen neuen Chancen eröffnen sich aus der Perspektive von Krankenkassen durch die Nutzung von Gesundheits- und Medizin-Apps? Antworten auf diese Fragen gibt die Expertin für Gesundheits-Apps, Dr. Ursula Kramer, im aktuellen Interview mit der Techniker Krankenkasse Baden-Württemberg.

Auf dem Blog www.healthon.de finden Verbraucher und Patienten die Testberichte von über 350 Gesundheits-Apps.
Die Apps wurden nach den Qualitäts- und Transparenzkriterien des HealthOn Ehrenkodex überprüft. Interessierte können die Datenbank nach Anwendungsgebieten, nach Unterstützungsfunktionen der Apps sowie nach Anbietergruppen (Krankenkassen, Pharma-Apps, Apps von Selbsthilfegruppen) suchen.

TK Spezial Baden-Württemberg

Zurück