GAPP-Studie: Sie können mitmachen!

GAPP-Studie: Sie können mitmachen!Ob als Anbieter (Arzneimittelhersteller, Krankenkassen) oder Nutzer (Verbraucher, Patienten) oder als Fürsprecher und Berater von Patienten bzw. Apothekenkunden: Sie haben Erfahrungen gemacht mit Apps, Sie haben eine Vorstellung davon, was sich verändern oder verbessern müßte, damit sie die smarten Gesundheitshelfer aktiver als bisher einsetzen? Dann bringen Sie Ihre Meinung ein und gestalten Sie die zukünftigen Rahmenbedingungen mit.

Bis 30.06.2014 können Sie an der anonymen Online-Befragung teilnehmen.
Die Ergebnisse werden ausgewertet und in den Europäischen Diskussionprozess eingebracht. Die Europäische Union will wissen, wie sich die Potentiale von m-health nach Auffassung der verschiedenen Nutzer- und Anbietergruppen in Zukunft besser realisieren lassen. Was muss geschehen, dass sich die erhofften Optimierungen, d. h. mehr Qualität, geringere Kosten, verbesserte Patientenorientierung in der Gesundheitsversorgung von morgen erreichen lassen?

Die GAPP-Studie der Initiative Präventionspartner richtet sich an folgende fünf Nutzer- bzw. Anbietergruppen.
Sie gelangen über die LInks direkt zur anonymisierten Online-Befragung.

Für Ihre Unterstützung besten Dank!

Dankeschön an Sie!

Alle Teilnehmer der Studie erhalten als Dankeschön eine Auswahl detailierter Testübersichten von Gesundheits-Apps, die nach den HealthonApp-Testkriterien auf Qualität und Transparenz überprüft und im Hinblick auf ihren Funktionsumfang verglichen wurden, z. B. Pollen-Apps, Apps für Diabetiker, Impf-Apps, Apps zur Verwaltung von Arzneimitteln, Apps von Krankenkassen und Pharmaunternehmen.

Zurück