Rechtsrahmen, Verbraucherschutz, Patientennutzen?

Expertenforum beim Health EBS Meeting, 3./4. JuniDigitalisierung im Gesundheitswesen am 3./4. Juni in Oestrich-Winkel
Die digitale Transformation erfasst zunehmend auch die Gesundheitsversorgung: Neue Gesetze (eHealth-Gesetz) werden auf den Weg gebracht, der Infrastrukturausbau zum Datenaustausch über Sektorengrenzen hinweg wird vorangetrieben, technische Innovationen für das Selbstmanagement von Chronikern sowie die Selbstvermessung von Verbrauchern erreichen die Massenmärkte und wecken Hoffnungen an digitale Präventionsstrategien, die Menschen in ihren Lebenswelten besser als bisher erreichen.

Beim Health EBS Anfang Juni in Oestrich-Winkel diskutieren Experten die Chancen und Risiken, die mit der Digitalisierung verbunden sind, adressieren offene Fragen und geben Impulse an gesundheitspolitische Akteure.

  • Prof. Dr. Arno Elmer, Prof. für Gesundheitsmanagement und eHealth
  • Dr. med. Christiane Groß, Ärztekammer Nordrhein
  • Dr. Markus Horneber, AGAPLESION AgG
  • Dr. Markus Hoffmann, Central Krankenversicherung AG
  • Dr. Ursula Kramer, Präsidentin Healthon e. V.
  • Dr. med. Stephan Schug, Vorstandsmitglied Deutsche Gesesllschaft für Gesundheitstelematik (DGG) e. V.
  • Dr. Thilo Weichert, Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e. V. (DVD)
  • Dr. Max Wunderlich, Central Krankenversicherung AG

Health EBS e. V. ist die Alumni-Organisation der gesundheitsökonomischen Studiengänge der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Die Veranstaltung dient als Forum zum Informations- und Ideenaustausch aller, die an der Gestaltung der digitalen Transformation des Gesundheitswesens interssiert sind.

3./4. Juni Digitalisierung im Gesundheitswesen: Chancen, Perspektiven und Herausforderungen. Programmflyer

Zurück