Digitalisierung: Neue Aufgaben für Gesundheitsberufe

Bei einer ersten Lehrveranstaltung der Katholischen Hochschule Freiburg haben sich Studierende des 6. Semesters im Studiengang Berufspädagogik im Gesundheitswesen mit Gesundheits- und Medizin-Apps auseinandergesetzt. Als Gastdozentin diskutierte die Digital Health Expertin, Dr. Ursula Kramer, mit den Studierenden über digitale Gesundheitkompetenz als Schlüssel für die verantwortliche, patientenzentrierte Gestaltung digitaler Transformationsprozesse. Die Freiburgerin zählt zu den Digital Health Pionieren in Deutschland. Sie hat 2011 die Qualitätsplattform HealthOn gegründet und in den letzten Jahren zur ersten Referenzadresse für qualitätsgesicherte Informationen zu Gesundheits- und Medzin-Apps ausgebaut hat.

  • "Es gibt eine unüberschaubare Vielzahl von Angeboten im globalen Markt der Gesundheits-Apps. Es gibt kaum Regulierung und viel Unklarheit über Sicherheit und Nutzen der digitalen Gesundheitsanwendungen. Gesundheitsberater, die Hilfestellung bieten können, die Verbraucher und Patienten bei der Suche und der selbstbestimmten Nutzung von vertrauenswürdigen Apps beraten können, werden in Zukunft dringend gebraucht," so der Appell an die Studierenden.

In Zukunft gilt es Wege zu finden, wie Apps als Bausteine in der Gesundheitsförderung und in der Stärkung der Selbstbefähigung von chronisch Kranken sinnvoll als gemeinsames Arbeitsmittel von Therapeuten, Beratern und Patienten genutzt werden können. Geleitet vom Nutzen für Verbraucher und Patient brauchen Entscheider von morgen neben Kreativität und Gestaltungswille auch eine kritische Distanz zur Nutzung massenhaft mit Apps und Wearables erfassten Daten. Die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten in den Bereichen Big Data, Telemedizin und digitale Gesundheitsanwendungen muss daher auch Eingang in die Ausbildungscurricula der Gesundheitsberufe finden. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, damit digitale Transformationsprozesse im Gesundheitswesen von Therapeuten, Pflegeberufen und Pädagogen gemeinsam mit Patienten verantwortlich gestaltet werden können.

"Gesundheits- und Medizin-Apps selbstbestimmt nutzen. Die zukünftige Rolle der Gesundheitsberufe", Lehrveranstaltung am 17.04.2018, Katholische Hochschule Freiburg. Gastdozentin Dr. Ursula Kramer, sanawork

Zurück